Zur Navigation
Zum Inhalt

Kassenwechsel bei laufender Zahnbehandlung

Keine Verzögerungen bei der Zahnbehandlung

Mein Krankenkassenwechsel fällt in den Zeitraum einer laufenden Zahnbehandlung. Kann es dabei zu Problemen kommen?

Der Krankenkassenwechsel hat keine Auswirkungen auf Ihre Zahnbehandlung – weder terminlich noch finanziell. Im Falle eines Wechsels der Krankenkasse während einer Behandlung überträgt sich der Leistungsanspruch des Versicherten auf die neue Krankenkasse. Entscheidend ist hierbei der Tag des Wechsels. Die neue Krankenkasse muss ab dem Tag die Behandlung zahlen, an dem Sie Mitglied der neuen Kasse sind.

Die Kostenübernahmeerklärung der alten Krankenkasse wird bei einem Krankenkassenwechsel von der neuen Krankenkasse grundsätzlich anerkannt. Das Bundessozialgericht hat hierzu klargestellt, dass die Kostenübernahmepflicht für eine Zahnbehandlung nicht vom Zeitpunkt des Eintretens des Versicherungsfalls, sondern vom Zeitpunkt der Behandlung abhängt.

Als Zeitpunkt der Leistungserbringung gilt bei Zahnersatz der Tag der Eingliederung des Zahnersatzes. Für Interimsprothesen, die über einen eigenen Heil- und Kostenplan abgerechnet werden, ist der Zeitpunkt der Eingliederung der Interimsprothese entscheidend. Entsprechende Regelungen gelten auch für Reparaturen, Erweiterungen und Wiederherstellungen von Zähnen.

 

Krankenkassen-Wechselservice

In diese Kassen online wechseln - schnell, sicher und bequem