Zur Navigation
Zum Inhalt

Information einen Monat vorher

Mindestens ein Monat Zeit für Sonderkündigung

Vielleicht erhebt meine Krankenkasse ja demnächst einen Zusatzbeitrag. Wie erfahre ich eigentlich davon?

Die Krankenkassen sind gesetzlich verpflichtet, ihre Mitglieder spätestens einen Monat vor der erstmaligen Fälligkeit über den Zusatzbeitrag und das Sonderkündigungsrecht zu informieren. Damit wird sichergestellt, dass Sie mindestens einen Monat Zeit für die Sonderkündigung Ihrer Krankenkasse haben. Auch über eine Erhöhung des Zusatzbeitrages muss Ihre Krankenkasse Sie spätestens einen Monat im Voraus informieren.

 

Genauere Angaben zum Zusatzbeitrag finden Sie außerdem in der Satzung Ihrer Krankenkasse. Die Satzung finden Sie auf der Internetseite Ihrer Krankenkasse und sie muss auch in jeder Geschäftsstelle öffentlich ausliegen.

Kommt die Krankenkasse der Informationspflicht verspätet nach, bleibt die einmonatige Frist für die Sonderkündigung dennoch erhalten. Das heißt: Wenn Ihre Krankenkasse Sie erst am 15. März informiert, dass ab dem 1. April erstmals ein Zusatzbeitrag fällig wird, haben Sie trotzdem 1 Monat Zeit, um zu kündigen. Sie müssten in diesem Fall keinen Zusatzbeitrag zahlen, wenn Ihrer Krankenkasse die Kündigung bis zum 15. April vorliegt.

Krankenkassen-Wechselservice

In diese Kassen online wechseln - schnell, sicher und bequem