Zur Navigation
Zum Inhalt

Zusatzbeitrag für freiwillig Versicherte

Das gesamte Einkommen ist Berechnungsgrundlage

Ich bin freiwillig gesetzlich versichert. Wie wird mein Zusatzbeitrag berechnet?

Bei freiwillig Versicherten wird das gesamte Einkommen bis zur Beitragsbemessungsgrenze in die Berechnung des Zusatzbeitrages einbezogen. Neben Einkünften aus Arbeit, Rente und Versorgungsbezügen, werden auch Einkünfte aus Vermietung, Verpachtung, und Kapital herangezogen. Damit sind freiwillig Versichere schlechter gestellt als Arbeitnehmer.

Darüber hinaus bestehen für freiwillig Versicherte gestaffelte Mindesteinkommensgrenzen. Entsprechende Mindesteinkommen sind für hauptberuflich Selbständige, hauptberufliche Selbständige mit Gründungszuschuss und sonstige freiwillig Versicherte definiert.

Selbst wenn ein freiwillig Versicherter kein Einkommen hat, wird für ihn ein fiktives "Mindesteinkommen" angenommen. Wenn das Einkommen unter dieser Grenze liegt, wird dieser Betrag zur Beitragsberechnung herangezogen.

 

 

Krankenkassen-Wechselservice

In diese Kassen online wechseln - schnell, sicher und bequem